Ablauf einer Lomi Lomi Massage

Typisch für die Lomi Lomi Massage sind fließende Bewegungen und ständiger Körperkontakt. Die Massage folgt einem rituellen Ablauf, ist aber gleichzeitig intuitiv.

 

Ich massiere zunächst den Rücken. Nach hawaiianischem Glauben ist der Rücken der Sitz der Zukunft. Die Zukunft ist da, aber man sieht sie nicht.

 

Hände und Unterarme bewege ich in langen, schlangenförmigen Bewegungen auf dem Körper. Dabei folge ich den Bedürfnissen des/der Massierten, drücke und knete verspannte Stellen besonders intensiv.

Obschon die Massage sehr sanft ist erreicht sie auch tiefere Muskelschichten. Sie verbindet langes, vitalisierendes Ausstreichen mit Massieren des Bindegewebes und Lockern der Gelenke.

 

Nachdem der Rücken massiert wurde drehen Sie sich auf den Rücken. Ich bedecke den Schritt mit einem kleinen Tuch. Die Vorderseite des Körpers steht bei den Hawaiianern für die Vergangenheit. In diesem Bereich sind Erinnerungen und Gefühle "gespeichert".

 

Wieder streiche ich mit langen, wellenartigen Bewegungen den Körper entlang, massiere Arme, Beine, Hüften, den Bauch, aber auch das Gesicht und den Kopf.

 

Manchmal halte ich dabei inne und lasse meine Hände einige Zeit ruhig auf einer Körperstelle liegen. Und obwohl ich scheinbar nichts tue, passiert sehr viel. Es wird dort wunderbar warm und beginnt in Ihren Füßen oder Fingerspitzen angenehm zu kribbeln.

 

Diese Empfindung wohliger Wärme, die den ganzen Körper durchströmt, bleibt noch lange nach der Massage erhalten. Ebenso wie das Gefühl, sehr entspannt zu sein.

Dauer der Massage

Normalerweise dauert eine Lomi Lomi Nui ca. 1,5 Stunden reine Massagezeit. Sie kann aber auch einmal zwei bis drei Stunden in Anspruch nehmen. Das ist abhängig von der Stimmung und der Empfangsbereitschaft des/der Massierten.